Ü40 Hessencup 2016

Hessencup 2016 in Hohenroda

Bei bestem Fussballwetter wurde am Samstag, den 09. Juli unter 13 Mannschaften der Krombacher-Ü40 Hessencup in Hohenroda ausgespielt.
In der Gruppenphase traf man auf die SG TSV Großen-Linden/VFB Gießen, SG Hoechst Classique und FV Stierstadt. Im Auftaktspiel musste man gegen die SG TSV Großen-Linden/VFB Gießen ran. Hier kam man zwar nicht über ein torloses unentschieden hinaus, konnte aber trotz allem sehen was an diesem Tag mit der Truppe um Trainer Michael Büdinger zu erreichen ist. Das Spiel der SG Ueberau/Groß-Bieberau war dominant, mit viel Ballbesitz und herausgespielten Chancen, die leider noch nicht in Zählbares umgesetzt wurden.
Im zweiten Spiel gegen die SG Hoechst Classique knüpfte das Team an die Leistung des ersten Spiels an und gestaltete die Partie offen, ohne Respekt vor den vermeintlich überlegenen Oberligaspielern. Der Wille um gerade gegen die Höchster den ersten Torerfolg feiern zu können konnte man förmlich spüren und wurde durch einen zugesprochenen Handelfmeter, nachdem ein Höchster Feldspieler einen Kopfball nur noch mit der Hand auf der Linie retten konnte belohnt. Dies bedeutete Platzverweis für den Höchster Spieler und einen Elfmeter für unsere Jungs, den Haydar Demirci sicher in den Maschen versenkte. Jetzt wurde das Spiel hektischer, doch die SG ueberau/Groß-Bieberau konnte alle Bemühungen der Höchster den Ausgleich zu erzwingen zu Nichte machen und das Spiel mit 1:0 gewinnen.
Das dritte und letzte Gruppenspiel gegen die SG Stierstadt endete eben-falls torlos und die SG Ueberau/Groß-Bieberau konnte als Gruppen-erster in das Viertelfinale einziehen.
Dort traf die Truppe auf den Hessencupsieger 2015, SG Lorsch/Fehlheim, die den 2. Platz bei der Süddeutschen und den 3.Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2015 belegte.
Das Spiel wurde taktisch und spielerisch auf einem hohen Level geführt, mit mehr Spielanteilen für uns. Nach einem Lattenknaller von Mittelfeld Dauerläufer und Spielgestallter Thomas Straschil aus ca. 25 Metern konnte Haydar Demirci nur noch durch ein Faulspiel im Strafraum vorm einschießen des Abprallers ins Tor gehindert werden. Den fälligen Strafstoß versenkte der gefoulte wiederum Sicher zum 1:0 im Kasten der SG Lorsch/Fehlheim. Halbfinale geschafft !!!
Das Halbfinale musste man gegen die SG Niederweimar/
Haddamshausen/Versbachtal bestreiten. Allen Akteuren war nun die Anzahl und die temporeichen Spiele anzumerken, der Ballbesitz und die spielerische Überlegenheit war noch vorhanden, aber der „Zug zum Tor“ war nicht mehr so ausgeprägt. Trotz allem gingen die SG Oldies nach einem Flankenlauf und einer flachen Hereingabe von Dirk Straschil auf den kurzen Pfosten, die Haydar Demirci zum 1:0 einschob in Führung. Dieses Ergebnis von 1:0 wurde über die Zeit gebracht und man stand somit im Finale.
Im Finale traf man auf einen alten Bekannten der Gruppenphase, die SG aus TSV Großen-Linden/VFB Gießen. Die Überlegenheit der SG Ueberau/Groß-Bieberau setzte sich auch im Finale fort, der Gegner besann sich auf eine verstärkte Abwehr und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Doch die SG Abwehr ließ nichts Erwähnenswertes zu und somit musste ein Elfmeter-schießen über den Sieg entscheiden.
Hier bewiesen die Schützen der SG Ueberau/Groß-Bieberau und vor allem Torhüter Jens Kraus der 2 Elfmeter glänzend parierte Nervenstärke und besiegte die SG TSV Großen-Linden/VFB Gießen mit 3:1.
Mit dem Sieg des Hessencup 2016 hat man sich für die Teilnahme zur süddeutschen Ü40 Meisterschaft am 6. und 7. August bei der SG Rosenhöhe in Offenbach qualifiziert. Hierfür stehen als weitere Teilnehmer der FC Bayern München (Bayrischer Meister) und FC 09 Überlingen (Südbadischer Meister) fest. Der Nordbadische und der württembergische Vertreter werden am kommenden Wochenende ausgespielt.Für die Spielgemeinschaft der SG 1919 Ueberau und dem SV45 Groß-Bieberau waren am Ball:Jens Kraus, Cliff Becker, Valerio Fischer, Falk Schmidt, Thomas Müller, Dirk Bickelhaupt, Norbert Volz, Thorsten Müller, Norbert Vince, Faik Yigit, Ingo Mayer, Peter Hernandez-Allmann, Thomas Straschil, Dirk Straschil, Frank Ehlert, Haydar Demirci und Gregor Ege.
Trainer: Michael Büdinger
Betreuer: Max Straschil  ;-))Dirk BickelhauptBericht HFV-Online

Das könnte Dich auch interessieren...