Hessenpokal 2016/17 – Achtelfinale TSV Bleidenstadt

Hessenpokal 16/17

TSV Bleidenstadt – SV45 AH  0 : 1

Zum ersten Spiel im Hessenpokal musste die SV45 AH dieses Mal zu einem Auswärtsspiel antreten. Ziel am Mittwoch den 14.09. war der Sportplatz des Kreispokalsiegers des Rheingau-Taunuskreises, TSV Bleidenstadt. Auswärtsspiel unter der Woche, 80km Anfahrt, dazu kamen noch kurzfristige Absagen und Verletzungen – mit gerade mal 12 Mann macht man sich auf den Weg nach Taunusstein – Bleidenstadt das  kurz hinter Wiesbaden liegt.

Die Mannschaft mit 2 Debütanten – A.Sokol und O.Acosta, dem Langzeitverletzten H.Pektas im ersten Spiel nach der Knieverletzung und mit N.Volz und T.Müller noch 2 Veteranen aus der Ü50 Garde auf dem Papier nicht die Bestbesetzung , fehlten doch einige der Hochkaräter – C.Buxmann, D.Silhanek, D. und T.Straschil, M.Santiago alle nicht an Bord.

Von Anpfiff an war aber der SV45 die dominierende Mannschaft, Torhüter J.Kraus hatte mit den wenigen Schüssen die auf sein Gehäuse kamen keine großen Probleme, gewohnt stark im SV45 Tor eine Bank. Die Abwehr um S.Götz hatte bis auf 1, 2 Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung die Gästestürmer gut im Griff, I.Mayer war im defensiven Mittelfeld stark präsent und immer anspielbar schmälerte aber seine Gute Leistung durch einige ungenaue und überhastete Abspiele. Mit O.Acosta hatte der SV45 den Spieler in seinen Reihen der die Großgewachsen Spieler von TSV Bleidenstadt immer wieder forderte, der  Spielertrainer unserer 1B konnte durch seine Schnelligkeit  und Technik immer wieder sich gefährlich bis zum Strafraum durchsetzen doch blieb ihm der Torerfolg verwehrt. Im Angriff fehlte zwischen A.Sokol und G.Ege noch die Feinabstimmung, einige Ballverluste konnte man beobachten die darauf hinzuführen waren das man die Laufwege seines Mitspielers nicht kannte.

In den ersten 20 Minuten hätte der SV eigentlich in Führung gehen müssen konnte man doch 3 gute Einschussmöglichkeiten vorweisen, das wurde aber versäumt und so wurde es gegen Ende des Spiels nochmal hektisch – aber als der eine oder andere sich schon auf die Verlängerung eingestellt hatte bewies unser Torgarant Haydar seine Klasse, eigentlich durch die Lichtverhältnisse benachteiligt bewies er das man nicht immer den Ball sehen muss ! Zitat Haydar: Du musst wissen wo der Ball hinkommt, und da stand Haydar 3 Minuten vor Schluß und beschert dem SV45 den Einzug in die nächste Runde im Hessenpokal.

Die Mannschaft:
 J.Kraus, I.Mayer, U.Speier, H.Pektas, N.Volz, S.Götz, S.Becht, O.Acosta, A.Sokol, G.Ege, H.Demirci, T.Müller.
Coach, Betreuer, Fahrer = J.Fischer

Das könnte Dich auch interessieren...