AH Hessenpokal Halbfinale am 24.03.17

SV45 AH – VFR Fehlheim AH 3 : 5 n.E

AH Ü-35 Hessenpokal / Krombacher Pokal 2016/2017 Halbfinale

Am Freitag, den 24. März fand in Groß-Bieberau, auf dem Kunstrasenplatz, am Sepp-Herberger-Weg das zweite Halbfinale im AH Ü-35 Hessenpokal 2016/2017 statt. Es wurde der Endspielpartner von der SG Seligenstadt/Hausen gesucht. Mit dem SV Groß-Bieberau und den VfR Fehlheim trafen zwei Mannschaften aufeinander, die bereits die Ü-40 Hessenmeisterschaft gewonnen hatten. Die Fehlheimer waren 2015 erfolgreich und erreichten zudem die Süddeutsche Ü-40 Vizemeisterschaft und den 3. Platz beim DFB-Ü40-Cup, die Groß-Bieberauer hatten die Ü-40 Hessenmeisterschaft 2016 durch einen 3:1 Sieg nach Elfmeterschießen gegen die SG Großen-Linden/Gießen gewonnen.

Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für unseren verstorben Sportsfreund Karl Volz, der die Jugend- und Seniorenspiele des SV45 immer sehr gerne besuchte und einen innigen Kontakt zu den Spielern, ob jung oder alt, hatte.

Groß-Bieberau begann das Spiel taktisch eher abwartend und war zuerst auf Torsicherung bedacht, sodaß die Fehlheimer im Mittelfeld die besseren Akzente setzten. Allerdings entwickelten sich Torchancen auf beiden Seiten, wobei Demirci in der 26.min. aussichtsreich am Gästekeeper Selinger scheiterte. Die Fehlheimer konnten zwei Großchancen nicht verwerten, da Kraus 2mal im letzten Moment vereitelte.

Mit Beginn der 2. Hälfte agierte der SV Groß-Bieberau offensiver und hatte nun die besseren Chancen. Demirci scheiterte an der Unterlatte, Mayer schoss den direkt vor Ihm stehenden Torwart nach einem langen Ball an. Aber auch Fehlheim hatte mit einem Fernschuss die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Den Ball konnte wiederum Kraus an die Latte lenken. So ging das kräftezehrende Spiel nach 70 min. in die Verlängerung (2×10). Aber auch hier konnte keine Mannschaft mehr den Siegtreffer setzen, sodass man sich vor über 100 Zuschauern nach Verlängerung 0:0 trennte.

Im Elfmeterschießen zeigten die Fehlheimer dann keine Nerven. Mit Zeug, Jäger, Röhrig, John und Kern trafen alle VfR Akteure, die angetreten waren. Für Groß-Bieberau trafen Demirci, Sokol und Schüssler, Götz schoss den 4. Elfer leider über das Tor.

So konnten die Fehlheimer dieses gute und spannende Spiel mit dem 5:3 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden. Im Endspiel, das in Köppern im Hochtaunuskreis am 25. Mai ausgetragen wird, trifft der VfR nun auf den Titelverteidiger SG Seligenstadt/Hausen.

Da das Erreichen des Halbfinals eine Riesenleistung ist, überreichte zudem der Vertreter des Hessenpokal-Sponsors Krombacher 50 lt. Freibier an den Kapitän Haydar Demirci. /BB

Groß-Bieberau spielte mit: Kraus, Becht, T. Butzke, Götz, Mayer, D.Straschil, Sokol, Silhanek, Demirci, T.Müller, Acosta, T.Straschil, Schüßler, Ege, Speier, Buhmann

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …