AH DFB-Pokal 2017/18: 1. Runde beim SV Leiselheim

 

Deutscher Ü-40 POKAL – Bundesweite Premiere im Oktober mit interessanten Mannschaften Erstmals wird in der Saison 2017/2018 Saison eine Fußball-Pokalrunde für Ü40-Mannschaften bundesweit ausgetragen. Insgesamt 24 Mannschaften haben sich für diese Premiere angemeldet. Darunter auch Traditionsvereine wie VfL Wolfsburg, Hallescher FC, DSC Arminia Bielefeld, SC Paderborn, SC Westfalia Herne, VfR Wormatia Worms und HSV Barmbek Uhlenhorst. Dieser Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um allen deutschen Ü-40 Fussballmannschaften die Möglichkeit zu geben, an einem regional übergreifenden nationalen Pokalwettbewerb teilzunehmen. Zwar gibt es bei den Ü-40 und Ü-50 Senioren den DFB-Ü40-Cup und den DFB-Ü50-Cup im September in Berlin, die Qualifikation zu diesen Wettbewerben ist allerdings sehr schwierig und die Teilnehmerzahl auf 10 Teams in der Altersklasse Ü-40 und auf 6 Teams in der Altersklasse Ü-50 beschränkt. Das war der ausschlaggebende Punkt für die Idee, einen bundesweiten AH Ü-40 Pokalwettbewerb ins Leben zu rufen, an dem alle AH Ü-40 Teams von Amateurclubs von Flensburg bis Berchtesgaden und Traditionsmannschaften ohne Qualifikation teilnehmen können. Neben den AH-Ü-40 Mannschaften, die nicht in Spielrunden organisiert sind, haben hier auch Traditionsmannschaften die Möglichkeit, sich -abseits von Benefiz- und Freundschaftsspielen- einem echten Wettbewerb zu stellen, an dessen Ende ein Titel und interessante Preisgelder stehen. Am Samstag, den 28. Oktober startete nun der Deutsche Ü-40 Pokal mit der Begegnung TSV Mariendorf 1897 gegen BSG Stahl Riesa/ Meissen. Der TSV Mariendorf 1897 (Tabellensechster der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin, der höchsten Berliner AH Ü-40 Liga) trifft dabei auf den Deutschen Ü-40 Vizemeister von 2011 und mehrmaligen Verbandsmeister von Sachsen BSG Stahl Riesa/ Meissen. Die Spielzeit beträgt 2 x 35 Minuten, steht es dann noch Unentschieden, wird um 2 x 10 Minuten verlängert, ist dann immer noch keine Entscheidung gefallen, entscheidet das Elfmeterschießen. Die 1. Runde wird im Oktober / November 2017 ausgetragen, die folgenden Runden im März, April, Mai und Juni 2018. In Worms-Leiselheim, auf der Sportanlage an der Albert-Schweitzer-Strasse, treffen am Samstag, den 04.November um 15:00 der gastgebende SV Leiselheim aus Rheinland Pfalz und die SG Ueberau/GroßBieberau aus Hessen im Deutschen Ü-40 Pokal aufeinander. Beide Mannschaften gehören in ihren Landesverbänden zu den führenden Ü-40 AH Teams. Mit jeweils einer Teilnahme am DFB-Ü40-Cup in Berlin haben diese Teams eine weitere Gemeinsamkeit. Die Kicker aus der Vorstadt von Worms spielen seit einigen Jahren erfolgreich in der 2.Kreisklasse Alzey-Worms Gruppe A und nehmen dort augenblicklich Platz 3 hinter dem Tabellenführer FV Hofheim/Ried und dem Tabellenzweiten VfR Wormatia Worms ein. Aus sieben Spielen holten die Leiselheimer 14 Punkte und nur gegen den FV Hofheim bezogen sie dabei mit 0:6 eine empfindliche Niederlage. Gegen die Wormser Wormatia, die auch einer der Teilnehmer an diesem Pokalwettbewerb ist, siegten die Oldies von der Pfrimm mit 6:4. Mit guten Chancen auf Platz 1 werden die Leiselsheimer versuchen, diesen bis zum Saisonende im Mai, noch zu erreichen. Mit der SG Ueberau/GroßBieberau kommt ein Gegner nach Leiselheim, der sich in den letzten Jahren zu den besten hessischen Ü-40 Teams entwickelte. Die Mannschaft um Torjäger Haydar Demirci erreichte bei der diesjährigen Ü-40 Hessenmeisterschaft in Allendorf/Eder das Finale, dort mussten sich die Old Boys aus dem Fussballkreis Dieburg dem späteren Deutschen Ü-40 Meister SG Hoechst Classique mit 1:3 beugen. Im vorigen Jahr konnten die Mannen der SG die Hessenmeisterschaft, ebenso wie im Jahr 2013 erringen. 2014 wurden sie zudem Vizemeister und 2015 landeten sie auf Platz 3. Aufgrund der Spielstärke beider Mannschaften ist mit einer interessanten Partie zu rechnen, bei der der Heimvorteil den Ausschlag geben könnte.
Für die 1. Runde zum Deutschen Ü-40 Pokal wurden folgende Spielpaarungen ausgelost.
Spiel 1 TV Neuler – FC 09 Überlingen Spiel 2 SSV Vimaria Weimar – VfB Giessen/TSV Großen-Linden Spiel 3 TSV Mariendorf 1897 – BSG Stahl Riesa/ Meissen Spiel 4 HSV Barmbek Uhlenhorst – VfL Wolfsburg Spiel 5 VfB Hermsdorf – Hallescher FC Spiel 6 SF Troisdorf – SC Westfalia Herne Spiel 7 FC Vorwärts Wettringen – DSC Arminia Bielefeld Spiel 8 VfB Kirchhellen – FC Hennef 05 Spiel 9 SV BW Dingden – SC Paderborn Spiel 10 SG MSV Ludwigshafen/Alemannia Maudach – SV Hermersberg Spiel 11 SV Leiselheim – SG Ueberau-Groß-Bieberau Spiel 12 TB Jahn Zeiskam – VfR Wormatia Worms

Das könnte Dich auch interessieren …